14. Spieltag 2017/2018: Riedelberg-Elf beweist Comeback-Qualitäten – aus 0:2 – 2:2!

Am 14. Spieltag stellte sich das nächste Team der Top 5 auf dem Riedelberg vor. Die Gäste aus Klein-Zimmern begannen forsch und übernahmen auf dem schwer zu bespielendem Geläuf sofort die Initiative. So war es nach acht Minuten Björn Pliz der per sattem Distanzschuss zur 1:0-Führung für die Gäste traf. Auf der anderen Seite wurde es nach einem Eckstoß gefährlich als Krapp die Kugel per Kopf Richtung Tor köpfte und Reining im Nachsetzen aus kurzer Distanz scheiterte.

Die Klein-Zimmener blieben weiterhin präsent, nach einem weiteren Distanzschuss fälschte Tobias Hillebrand unglücklich und unbeabsichtigt den Schuss im Strafraum mit dem Arm ab. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt, eine harte Entscheidung. Thomas Barzantny verwandelte sicher zum 2:0 für Klein-Zimmern. Die Schlierbacher zeigten aber trotz des Rückstandes eine engagierte Leistung. Benny Hock hatte den Anschlusstreffer auf dem Fuß, im 1 vs. 1 behielt aber Gästekeeper Babiuch die Oberhand. Vor der Pause hätte der Unparteiische abermals auf Strafstoß entscheiden müssen, als Reining im Strafraum per Foul gestoppt wurde. Hier blieb der Pfiff, zum Missfallen der heimischen Zuschauer, aber aus. Die große Chance zum vorentscheidenden 3:0 nutzen die Gäste kurz vor der Pause nicht, als Christopher Sutterlüti nur den Innenpfosten traf.

So blieb der FSV im Spiel und startete mit Anpfiff der zweiten Hälfte die Aufholjagd. Es entwickelte sich zusehends ein Spiel auf ein Tor. Der FSV war nun tonangebend und verkürzte in der 53. Minute durch Hock auf 1:2. Die Gäste hatten nun mehr und mehr Probleme und wurden früh von den Schlierbachern attackiert. Dies brachte einige Ballgewinne aus denen die Mannschaft zunächst aber kein Kapital schlagen konnte. Als Kai Jäckel dann frei vor Babiuch auftauchte war dieser nur noch mit einer Notbremse im Strafraum zu stoppen. Strafstoß und Gelb war die Folge. Max Grychta verwandelte gewohnt souverän zum 2:2 Ausgleich. Grychta hatte auch die letzte große Chance und den Siegtreffer auf dem Fuß, als Messina aus rechter Position flach hereinspielte und sowohl Hock als auch Grychta den Ball freistehend nicht über die Linie brachten.

Am Ende steht aufgrund der beiden unterschiedlichen Halbzeiten ein leistungsgerechtes Unentschieden zu Buche, wobei der FSV nach dem Ausgleich näher am Siegtreffer war als die zunehmend nachlassenden Gäste aus Klein-Zimmern. Der FSV Schlierbach bleibt mit nunmehr 29 Punkten auf Platz 5, einen Platz hinter Viktoria Klein-Zimmern II mit 30 Punkten.

KOMPAKT
14. Spieltag Kreisliga C Dieburg 2017/2018 | 05.11.2017 | 14.30 Uhr

FSV Schlierbach - Viktoria Klein-Zimmern II 2:2 (0:2)

Aufstellung:
Glöckner - Hillebrand (46. Salzner), L. Jäckel, Sehnert, Lindt - Pimenta (60. Knarr), Reining, Krapp, K. Jäckel (C) - Hock, Messina (55. Grychta)

Tore:
0:1 Björn Pliz (8. FE), 0:2 Thomas Barzantny (15. HE), 1:2 Benjamin Hock (53.), 2:2 Max Grychta (75. FE)

Gelbe Karten:

 

 


 

 

SPONSOREN: Hier könnte Ihre Werbung stehen! E-Mail: sponsoring@fsv-schlierbach.de