10. Spieltag | Furiose 2. Hälfte - 6:2-Sieg in Groß-Bieberau

Die Zweitvertretung von SV Groß-Bieberau blieb gegen FSV Schlierbach chancenlos und kassierte eine herbe 2:6-Klatsche. Auf dem Papier ging FSV Schlierbach als Favorit ins Spiel gegen SV Groß-Bieberau II – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Benjamin Hock trug sich in der zehnten Spielminute in die Torschützenliste ein. Das 1:1 von SV Groß-Bieberau II durfte Jonas Wiemer bejubeln (17.). Stiva Becht ließ sich in der 30. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:1 für den Gastgeber. Maurizio Messina traf zum 2:2 zugunsten von FSV Schlierbach (39.). Ein Sieger war zur Pause noch nicht auszumachen, sodass beide Teams das Spiel noch für sich entscheiden konnten. Marcel Nunes Pimenta brachte SV Groß-Bieberau II per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 48. und 69. Minute vollstreckte. Lars Fischer beseitigte mit seinen Toren (83./86.) die letzten Zweifel am Sieg von FSV Schlierbach. Am Ende punktete der Gast dreifach bei SV Groß-Bieberau II.

Nach der empfindlichen Schlappe steckt SV Groß-Bieberau II weiter im Schlamassel. Auf eine sattelfeste Defensive kann SV Groß-Bieberau II bislang noch nicht bauen. Die bereits 35 kassierten Treffer zeigen deutlich, wo Coach Ole Rückert den Hebel ansetzen muss. SV Groß-Bieberau II taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen. Nun musste sich SV Groß-Bieberau II schon sechsmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Das Resultat wirkte sich positiv auf die Tabellenposition von FSV Schlierbach aus und brachte eine Verbesserung auf Platz sechs ein. Während SV Groß-Bieberau II am kommenden Sonntag TS Ober-Roden III empfängt, bekommt es FSV Schlierbach am selben Tag mit der Reserve von SG Ueberau zu tun.

Quelle: fussball.de


KOMPAKT:
Sonntag, 06.10.2019 | 13.15 Uhr
10. Spieltag Kreisliga B 2019/2020
SV Groß-Bieberau II - FSV Schlierbach 2:6 (2:2)

Aufstellung:
Glöckner – Brach, L. Jäckel (C), Sehnert, Hillebrand (66. Erenuludag) – Pimenta, Krapp, Da Silva Monteiro, Wissel, Hock – Messina (81. L. Fischer)

Ersatzbank:
L. Fischer, Erenuludag, Fuhry

Tore:
0:1 Benjamin Hock (10.)
1:1 Jonas Wiemer (17.)
2:1 Stiva Becht (30.)
2:2 Maurizio Messina (39.)
2:3 Marcel Pimenta (48.)
2:4 Marcel Pimenta (69.)
2:5 Lars Fischer (83.)
2:6 Lars Fischer (86.)