1:4 trotz 1:0-Führung gegen Reinheim/Spachbrücken

5. Spieltag | Kreisliga A Dieburg 2020/2021
SO | 04.10.2020 | 15:30 Uhr

FSV Schlierbach – SG Reinheim/Spachbrücken 1:4 (1:1)

Aufstellung:
Glöckner - Brach, L. Jäckel, Reining, Grychta – Krapp, K. Jäckel (C) (50. Wissel), Kalbfleisch, Müller – Hock (29. Messina), Schmidt (81. Roth)

Tore:
1:0 Daniel Kalbfleisch (9.)
1:1 Luca Jäckel (44. ET)
1:2 Artur Flegel (72.)
1:3 Artur Flegel (78.)
1:4 Sercan Zeyrek (84.)


SPIELBERICHT

Mit einer 1:4-Niederlage hat FSV Schlierbach auch das fünfte Saisonspiel verloren und somit einen klassischen Fehlstart hingelegt. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SG Reinheim/Spachbrücken heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Der SG Reinheim/Spachbrücken geriet schon in der neunten Minute in Rückstand, als Daniel Kalbfleisch das schnelle 1:0 für FSV Schlierbach erzielte. Nach nur 24 Minuten verließ Bendjamin Petrov von SG Reinheim/Spachbrücken das Feld, Yusuf Yigit kam in die Partie. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde Luca Jaeckel zum Unglücksraben und traf ins eigene Tor (44.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Zum Seitenwechsel ersetzte David Christian Barth von SG Reinheim/Spachbrücken seinen Teamkameraden Ceyhun Zeyrek. Artur Flegel, der von der Bank für Anatolij Gaus kam, sollte für neue Impulse bei den Gästen sorgen (64.). Eine starke Leistung zeigte Flegel, der sich mit einem Doppelpack für die Mannschaft von Trainer Emilio Benitez Lombardo beim Trainer empfahl (72./78.). Sercan Zeyrek gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den SG Reinheim/Spachbrücken (84.). Schlussendlich reklamierte der SG Reinheim/Spachbrücken einen Sieg in der Fremde für sich und wies FSV Schlierbach in die Schranken.

FSV Schlierbach bleibt die defensivschwächste Mannschaft der KLA Dieburg. Wann bekommt der Tabellenletzte die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den SG Reinheim/Spachbrücken gerät FSV Schlierbach immer weiter in die Bredouille. Im Angriff von FSV Schlierbach herrscht Flaute. Erst dreimal brachte das Heimteam den Ball im gegnerischen Tor unter.

Der SG Reinheim/Spachbrücken macht zu diesem frühen Saisonzeitpunkt Boden in der Tabelle gut und steht nun auf Rang fünf. Drei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz des SG Reinheim/Spachbrücken.

Am nächsten Sonntag reist FSV Schlierbach zu SpVgg Groß-Umstadt, zeitgleich empfängt der SG Reinheim/Spachbrücken den TSV 08 Richen.

Quelle: fussball.de