FSV kann eine Stunde mit dem Tabellenführer mithalten

4. Spieltag | Kreisliga A Dieburg 2020/2021
SO | 27.09.2020 | 15:30 Uhr

FSG Heubach/Wiebelsbach - FSV Schlierbach 5:0 (1:0)

Aufstellung:
Glöckner - Krapp, L. Jäckel, Sehnert (7. Lindt), Hillebrand – Pimenta (75. Schmidt), K. Jäckel (C), Brach, Wissel (30. Roth) - Müller – Schmidt (53. Messina)

Tore:
1:0 Harun Sarikaya (43.)
2:0 Harun Sarikaya (64.)
3:0 Sarit Nirman (75.)
4:0 Marcel Sekyra (85.)
5:0 Jörn Kirst (88.)

Gelbe Karten:
K. Jäckel, L. Jäckel, Pimenta


SPIELBERICHT

FSV Schlierbach
setzte sich in den bislang absolvierten Saisonspielen nicht durch und kassierte mit dem 0:5 gegen den FSG Heubach-Wiebelsbach die vierte Niederlage. Auf dem Papier ging der FSG Heubach-Wiebelsbach als Favorit ins Spiel gegen FSV Schlierbach – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Tobias Sehnert von FSV Schlierbach, der in der siebten Minute vom Platz musste und von Marius Lindt ersetzt wurde. Nach nur 30 Minuten verließ Dominik Wissel von der Elf von Coach Thomas Fuhry das Feld, Yannic Luca Roth kam in die Partie. Harun Sarikaya schoss in der 43. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für den FSG Heubach-Wiebelsbach. Der Spitzenreiter nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Anstelle von Jörn Kirst war nach Wiederbeginn Nils Weber für das Team von Coach Jonas Weber im Spiel. Sarikaya schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (64.). Für das 3:0 des FSG Heubach-Wiebelsbach sorgte Sarit Nirman, der in Minute 75 zur Stelle war. In der 85. Minute legte Marcel Sekyra zum 4:0 zugunsten der Heimmannschaft nach. Kirst besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für den FSG Heubach-Wiebelsbach (88.). Letztlich feierte der FSG Heubach-Wiebelsbach gegen FSV Schlierbach nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Die errungenen drei Zähler gingen für den FSG Heubach-Wiebelsbach einher mit der Übernahme der Tabellenführung. Der FSG Heubach-Wiebelsbach weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von drei Erfolgen, einer Punkteteilung und keiner einzigen Niederlage vor.

FSV Schlierbach steht nach vier Spieltagen an hinterster Position des Tableaus. 2:16 – das Torverhältnis der Gäste spricht eine mehr als deutliche Sprache. Einen klassischen Fehlstart legte FSV Schlierbach hin. Vier Niederlagen in Serie stehen für die Mannschaft zu Buche.

Am nächsten Sonntag (15:30 Uhr) reist der FSG Heubach-Wiebelsbach zu TSV 08 Richen, gleichzeitig begrüßt FSV Schlierbach den SG Reinheim/Spachbrücken auf heimischer Anlage.

Quelle: fussball.de