Sascha Salzner geht beim amtierenden B-Liga Meister in die 2. Amtsperiode

Sascha Salzner geht beim amtierenden B-Liga Meister in die 2. Amtsperiode | Helga Reining legt nach 18 Jahren ihr Amt nieder

Die Mitglieder des FSV Schlierbach haben auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag den 11. Juli 2020 einen neuen Vorstand gewählt. Der Vorstand ist für den Zeitraum von 2020 bis 2023 im Amt. Im geschäftsführenden Vorstand bestätigte die Versammlung einstimmig den 1. Vorsitzenden Sascha Salzner, den 2. Vorsitzenden Jörg Behrens sowie den Schriftführer Christoph Krapp in ihren Ämtern. Eine Veränderung gab es im Bereich Finanzen. Die langjährige Rechnerin Helga Reining zog sich zurück und das Amt übernimmt in Zukunft Melanie Trippel. Helga Reining beendete so Ihre 18-jährige Tätigkeit im Amt der Rechnerin des FSV Schlierbach. Inoffiziell war sie sogar seit mindestens 1986 im Hintergrund in die Buchhaltung involviert und somit über 34 Jahre lang über die Finanzen beim kleinen Fußballverein aus Schlierbach im Bilde. Im Namen des ganzen Vereins bedankte sich der 1. Vorsitzende Sascha Salzner bei Ihr und nannte ihre Arbeit in den letzten Jahren als einen großen Gewinn für den kompletten Verein. In der heutigen Zeit sei so ein langes ehrenamtliches Engagement kaum noch zu finden und unbezahlbar, fügte er noch an. Da Helga Reining keine Person ist, die ein großes „Tamtam“ zu ihrer Amtsniederlegung wollte, erhielt sie im Anschluss an den offiziellen Teil einen Strauß Blumen vom 1. Vorsitzenden.
 
Sascha Salzner geht nun in seinen jungen Jahren in seine 2. Amtsperiode beim FSV. Als er 2017 das Zepter vom langjährigen Vorsitzenden Wolfgang Bachmann übernahm, hatte keiner daran gedacht, dass 3 Jahre später der FSV Schlierbach 2 Aufstiege in Folge feiern und nun erstmals in seiner Vereinsgeschichte in der Kreisliga-A Dieburg spielen würde. Doch genauso ist es nun unter dem jungen 33-jährigen Mann aus Schlierbach gekommen. Auch Dank Corona darf die Elf vom Riedelberg die Saison 2020/2021 in der Kreisliga-A Dieburg antreten. Dort warten nun unter anderem die Duelle gegen die Mannschaft aus der Kerngemeinde, die, auch dank Corona, die Klasse gehalten hat. Ein Derby beider ersten Mannschaften gab es schon einige Jahre nicht mehr und verspricht viel Spannung.
 
Auch das Projekt einer weiteren Mannschaft, die 1b, geht im kleinen Verein in die mittlerweile 3. Saison. Das Herzensprojekt von Salzner ist weiterhin eine weitere Säule im Verein, die auch gerade in der aktuell schwierigen Zeit für den Verein sehr wichtig ist. Denn der Vorstand und sein Team drum herum stehen vor großen Aufgaben, da Corona auch an einem kleinen Verein nicht spurlos vorüber geht. Im Verbund und im Zusammenhalt zwischen Aktiven und passiven Mitgliedern, zwischen Alt und Jung, möchte der FSV Schlierbach auch in Zukunft zusammenarbeiten und den Verein noch lange aufrechterhalten.
 
Bild: Helga Reining (links) legte ihr Amt als Rechnerin nach 18 Jahren nieder und erhielt ein kleines Dankeschön von Sascha Salzner (rechts)