Dauerkarten-Information für die Saison 2021/2022

Ab sofort können die Dauerkarten für die Saison 2021/2022 bestellt werden. Wie in der vergangenen Saison gilt diese für alle Heimspiele des FSV Schlierbach.

Zur Auswahl stehen drei unterschiedliche Dauerkarten: für unsere 1A (Kreisliga A), unsere 1B (Kreisliga D) sowie eine Kombi-Dauerkarte (gilt für 1A + 1B).

Euch erwarten 15 Heimspiele unserer 1A-Mannschaft in der Kreisliga A Dieburg, u.a. die Derbys gegen Viktoria Schaafheim und Viktoria Kleestadt, sowie 14 Heimspiele unserer 1B-Mannschaft in der Kreisliga D Dieburg.

Wir freuen uns Euch zu Saisonbeginn auf dem Riedelberg begrüßen zu dürfen.


HINWEIS für Dauerkartenbesitzer 2020/2021

  • Aufgrund der Corona-Pandemie konnten in der vergangenen Saison 2020/2021 leider nur drei Heimspiele stattfinden. Daher haben die Dauerkarten aus 2020/2021 auch für die neue Saison 2021/2022 Gültigkeit.
  • Für Besitzer der Dauerkarten der Saison 2020/2021 besteht die Möglichkeit den Betrag der neuen Dauerkarte freiwillig zu spenden.

 

UNTERSTÜTZE DEN FSV MIT DEINER PERSÖNLICHEN DAUERKARTE FÜR DIE SAISON 2021/2022!


Bestellmöglichkeiten:

  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • WhatsApp: 0171 8923557
  • Post: FSV Schlierbach, Christoph Krapp, Frankfurter Str. 38, 64850 Schaafheim
  • Liste im Vereinsheim

Benötigte Angaben:

  • Name, Vorname
  • Anzahl (Bitte jeweils den Namen und Vornamen angeben)
  • Anschrift
  • Telefon (optional)
  • E-Mail (optional)

Die Dauerkarte(n) wird Euch per Post rechtzeitig vor Saisonbeginn zugesandt. Die Versendung erfolgt sobald der Zahlungseingang erfolgt ist.


Preise:

1A - Kreisliga A 

Erwachsene: 42,00 EUR

Rentner / Jugendliche ab 16 Jahren: 27,00 EUR


1B - Kreisliga D

Erwachsene: 20,00 EUR

Rentner / Jugendliche ab 16 Jahren: 15,00 EUR


Kombi-Dauerkarte XL (1A + 1B)

Erwachsene: 60,00 EUR

Rentner / Jugendliche ab 16 Jahren: 40,00 EUR


Bezahlmöglichkeiten:

  • Zahlung persönlich an FSV Schlierbach, Ansprechpartner: Christoph Krapp