HFV-Verbandsvorstand empfiehlt Saisonabbruch – FSV wäre Meister der B-Liga

Am 16. Mai 2020 hat der Hessische Fußball-Verband e.V. im Rahmen der Sitzung des Verbandsvorstandes eine Empfehlung erarbeitet, die eine Beendigung der aktuellen Saison 2019/2020 favorisiert.

Der Verbandsvorstand empfiehlt den Delegierten einstimmig, dass die Saison 2019/2020 zum 30.06.2020 beendet werden und die Wertung mit Hilfe der Quotienten-Regelung mit Aufsteigern gemäß des Spielgeschehens der Saison 2019/2020, aber ohne Absteiger erfolgen soll.

Weitere wählbare Möglichkeiten sind die Fortführung der Saison über den 30.06.2020 hinaus und das vorzeitige Saisonende mit Quotienten-Regelung unter Ermittlung der Auf- und Absteiger gemäß des bestehenden Spielgeschehens. Weitere Möglichkeiten im Umgang mit der Saison 2019/2020 wurden diskutiert, erwiesen sich jedoch als nicht mehrheitsfähig.

Die endgültige Entscheidung für eine dieser drei Varianten fällt im Rahmen des außerordentlichen Verbandstages, der voraussichtlich am 13. oder 20. Juni stattfindet. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Dies hätte zur Folge das der FSV Schlierbach in der Kreisliga B mit dem höchsten Quotienten (Anzahl der Punkte geteilt durch Anzahl Spiele x 100) von Platz 4 auf Rang 1 springt. Somit wäre die Riedelberg-Elf Meister der Kreisliga B 2019/2020 und zur neuen Saison 2020/2021 erstmals in der Vereinsgeschichte in der Kreisliga A Dieburg am Start.

In der Kreisliga D würde die 2. Mannschaft des FSV Schlierbach die Saison auf dem 15. Platz beenden.